GEO-Infopunkt in Hetzdorf eröffnet

24. November 2023

Am Freitag, den 24. November 2023, wurde der neue GEO-Infopunkt in der Ortsmitte von Hetzdorf feierlich eröffnet.
Gegen 11 Uhr wurden die Gäste im neugestalteten Infopunkt empfangen. Bürgermeister Andreas Beger begrüßte die Anwesenden und dankte allen Akteuren für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Danach sprach der 2. Beigeordneter des Landrates Mittelsachsen, Jörg Höllmüller. Auch Projektmanagerin Eva Pretzsch richtete einige Worte an die Gäste und sprach insbesondere über die strategische Ausrichtung des GEOPARKs in den nächsten Jahren.

Der Infopunkt befasst sich mit den geowissenschaftlichen Themen, die unmittelbar in Hetzdorf sowie der Umgebung anzutreffen sind: Die Sandsteine der Niederschönaer und Oberhäslicher Schichten, die Feuersteinlinie, ein Relikt aus der Elster-Kaltzeit sowie natürlich der Altbergbau. Außerdem wird der naheliegende historische Glasschmelzplatz beschrieben. Außerdem gibt es einige schöne Minerale aus Halsbrücke zu sehen. Bänke und Tisch laden zum Verweilen ein. Im Außengelände ist ein kleiner Gesteinspfad für Kinder "Spring durch die Erdgeschichte" entstanden, an dem Kinder ihren Gleichgewichtssinn testen können. Außerdem gibt es ein "Gesteinsklangspiel" mit fünf Gesteinen aus der Region, die mit unterschiedlichen Klöppeln zum Klingen gebracht werden können.

Nach der Besichtigung des Infopunktes erwartete die Gäste ein Imbiss in der "Klinik am Tharandter Wald".

Der Waldboden ist Boden des Jahres 2024
30. Januar 2024

Knapp ein Drittel der Fläche Deutschlandsist von Wald bedeckt. Die Böden darunter spielen mit ihren zahlreichen Funktionen und ⁠Ökosystemdienstleistungen⁠ eine wichtige Rolle im Naturhaushalt Deutschlands (Quelle: Umweltbundesamt).

Mehr zum Boden des Jahres finden Sie hier (www.umweltbundesamt.de).

Artikel der Sächsischen Zeitung zum Waldboden

#SteinernerFreitag - Unsere GEOPARK-Gesteine stellen sich vor!
26. Januar 2024

Im Laufe des Jahres möchten wir an ausgewählten Freitagen unsere GEOPARK-Gesteine - von den ältesten bis zu den jüngsten - einmal „von innen“ zeigen! Los ging es an diesem Freitag mit unserem ältesten Gestein, dem Paragneis.
Mehr dazu auf unseren Facebook- und Instagram-Seiten. @geoparksachsensmitte

Spektakulär in seiner Entstehung - Suevit ist das Gestein des Jahres 2024
08. Januar 2024

Vor etwa 14,8 Millionen Jahren ereignete sich im Herzen Bayerns ein kosmischer Einschlag, als ein gewaltiger Asteroid mit einem Durchmesser von etwa 1,5 Kilometer auf die Erde stürzte. Dieser Aufprall führte zu einer dramatischen Schockwelle, die den Untergrund des Nördlinger Ries erschütterte und gewaltige Mengen an Material in die Atmosphäre schleuderte. Heute findet man im Krater das Impaktgestein Suevit – Unser Gestein des Jahres 2024.

Weiterlesen...

zum Newsarchiv